Rauchfahne

Holy Smokes – Chakra Sortiment: Herz Chakra (Anahata)

Herz Chakra habe ich als kleine Dreingabe bei einem Ebay-Kleinanzeigen Kauf bekommen. Es war in einer original Berk Sampletüte aus Pergamin, das sich durch austretendes öl vom Räucherstäbchen etwas verfärbt hat. Es ist ein unbeschichtetes “Masala” mit offenbar sehr hohem Kohle-Anteil, es ist beinahe komplett schwarz und war – vor allem anfangs – sehr ölig.
Der Rohgeruch ist dementsprechend intensiv: Sehr süß, parfümig floral und etwas stechend.
An der Tüte rieche ich etwas “aquatisches”.

Angezündet riechen Herz Chakra für mich in erster Linie nach Styrax (Liquidambar ssp.), ein Balsamharz das sehr potent ist und in hoher Konzentration einen stechenden, benzinartigen Geruch hat. Als loses Räucherwerk findet man es überwiegend in Form von getränkten Holzkohlesplittern, seltener als grobkörniges Kohlegranulat, das in der Regel potenter ist als die Splitter.
Sieht man sich das brennende Stäbchen genauer an, bemerkt man hinter der Glut einen kleinen Kranz auskochender Flüssigkeit – Öl, Balsam, verflüssigtes Harz oder dergleichen.
Zu dem hochtönig süßen Styrax Aroma gesellt sich nach einer Weile ein durchaus netter, floraler Aspekt, den ich aber nicht näher benennen kann. Im Hintergrund ist etwas dunkleres, vielleicht nur der Geruch der Basismaterialien. Die Kohle rieche ich leider deutlich.

Für das Herz-Chakra finde ich den Duft zu kopfig. Es ist ein schlanker, spitzer Duft, der mir gleichzeitig zu viel und zu wenig ist.

Wertung: 2,3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert