Regenbogen Rauchfahne
Vijayshree - Golden Nag Forest

Vijayshree – Golden Nag Forest

Diese Packung habe ich schon seit Sommer letzten Jahres herumliegen; gekauft auf Ebay-Kleinanzeigen.

Über den Geruch von Nag Forest bin ich etwas zwiegespalten. Zwar sind sie mir unter den “Wald und Bäume” inspirierten Düften bisher die liebsten, gleichzeitig gibt es aber einige Details, die mich stören.
Nag Forest haben einen starken Geruch nach Nadelbaum, der mich an Latschenkiefer Badezusatz erinnert. Ich glaube, meine Oma hatte so einen und ich fand den Geruch als Kind unheimlich krass, viel zu intensiv. Die Intensität lässt ihn etwas “künstlich” wirken, was er aber vielleicht gar nicht ist.
Der zweite Hauptaspekt der Komposition ist floral, auf eine für mich deutliche, aber unspezifische Art.
Darunter befindet sich eine klassische Masala Basisnote, ein wenig würzig, holzig, warm und süß.
Der süße Geruch (vielleicht Cumarin) ist mir für “Forest” tendenziell zu intensiv und er hat teilweise etwas zimtiges, das im Nachgeruch noch mal stärker rauskommt.
Insgesamt finde ich sie recht potent. Vielleicht wegen der Assoziation zu einem heißen Bad fand ich sie im Sommer ein wenig zu aufdringlich, im Winter waren sie mir angenehmer, aber da kann ich die Fenster nicht lange genug offen lassen.
Ich denke, für mich sind Nag Forest eher was für draußen. Vielleicht gebe ich sie aber auch her.

Wertung: 2,7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert