Regenbogen Rauchfahne

The Mother’s – Golden Fragrances (Trial Packs)

Die Golden Line hat bis auf 4 Sorten (Geranium, Iris, Ylang Ylang und Spring Blossom) die selben Düfte wie die Regular Line, nur deutlich weniger (17).
Die Linie suggeriert eine gehobene oder potentere Variante der Regular Düfte zu sein. Nachdem ich von deren Sorten überwiegend begeistert war, konnte ich es kaum erwarten, die Golden Line zu probieren.
Bestellt hatte ich dieses Mal direkt vom offiziellen Mother’s Importeur in der EU: wierook.nl, da der Padma Store nur eine sehr begrenzte Auswahl hat und daneben vergleichsweise teuer ist.
Ich wollte mir eigentlich eine Sample Box kaufen, diese war aber als ich bestellen wollte gerade ausverkauft. Deswegen bin ich überwiegend auf die sogenannten “Probeerpakje” (Trial Packs) ausgewichen. Das sind kartenförmige Packungen die jeweils 2 Mini-Stäbchen von 3 Sorten enthalten. Zum reinschnuppern reicht das gerade aus. Ein Trail Pack kostet in der Golden line 95ct.

Zur Klarheit notiere ich hinter die Namen die niederländischen [NL] Namen wie sie auf den Packungen stehen, dies ermöglicht auch das Benutzen der Suchfunktion im Webshop.
Einige Namen weichen bei unterschiedlichen Anbietern leicht ab, ich erwähne in solchen Fällen beide.
In der linken Spalte zum Vergleich die Regular Line Versionen.
Mit “x” gekennzeichnete sind in der Regular Linie nicht vorhanden.
MCD = Mere Cie Deux – der US-amerikanische Importeur von Mother’s.

NL Mother's Trial Packs
Mother’s Trial Packs, manchmal auch Collections genannt.
Typ/Wertung
Regular
Typ/Wertung
Golden
Beschreibung
Masala

4er
Bereich
Masala

3er
Bereich
Amber
Amber unterscheiden sich deutlich von denen aus der Regular Line.
Sie haben einen warmen, amberig süßen Geruch, aber den empfinde ich nicht als Hauptakteur in der Komposition. Da ist eine spitze, würzige etwas stechende Note, die mir wahnsinnig bekannt vorkommt, ich kann sie aber nicht zuordnen. Die Note wirkt fast ein wenig grün und in der richtigen Verdünnung wird aus dem stechenden ein luftiger, frischer Eindruck.
Würde man mir diese Räucherstäbchen ohne Kontext vorsetzen würde ich vermutlich sagen: “Riecht lecker, aber was ist das?”, denn als klassisches Amber Profil empfinde ich den Geruch nicht.
Ich mag sie, aber die Regular Amber sind mir deutlich lieber.
Masala

2-3
Masala

2-3
Autumn Leaves [NL Herfstblaadjes]
Hier ist der Unterschied zur Regular Line sogar noch deutlicher.
Auch diese Autumn Leaves schaffen es, eine herbstliche Stimmung zu transportieren und ein Bild zu erzeugen, aber wo die Version aus der Regular Line in warmen, herbstlichen Farben ein Bild vom Nachhausekommen in ein gemütliches Heim mit heißer Schokolade malt, sehe ich hier einen Spaziergang durch einen feuchten, spätherbstlichen Wald der vitalisiert den Geist klärt.
Der Geruch ist tief, erdig/moosig-dunkel. Es gibt auch würzige Noten und eine leichte Süße, aber tonangebend sind holzige, herbere Noten.
Masala
2-3
Kohle

Unterer
2er
Bereich
Cinnamon (NL Kaneel)
[In der Regular Line “Cinnamon & Spice“, es gibt auch noch ein “Cinnamon Bark” in der Herbal Line.]
Mit dieser Sorte hatte ich 2 sehr unterschiedliche Erfahrungen:
Beim ersten Versuch fand ich sie zimtig süß. Von der Kohlebasis habe ich nicht viel mitbekommen, fand aber, dass sie unheimlich viel Luft brauchen um ihren Duft zu öffnen. Eher etwas für sehr große Räume.
Beim zweiten Stäbchen habe ich dann die Kohle ganz extrem gerochen und fand das Aroma eigenartig blumig und ausgesprochen parfümig, wie wenn man Parfüm aufträgt und der Alkohol noch nicht ganz verdunstet ist.
Die Beschreibung von Wierook gibt nicht viel her, MCD nennt aber “Ätherische Öle von Zimtrinde und -blättern, mit Akzenten von Anissamen, Cassia und Eichenmoos Absolute”.
Ich finde die Regular deutlich besser.
x
Kohle

2,7
Geranium
Ätherisches Öl der Rosengeranie wird gern als günstige Alternative für Rosenöl verwendet. Für mich als Blumenduft Banause riecht Geranium Öl fast mehr nach einer Rose als Rosenöl, das mir oft zu süß ist und nicht den Duft wiedergibt, den eine Rosenblüte für mich hat. Zugegeben, habe ich noch nie an einer Damaszenerrose riechen können. Geranium riecht etwas frischer und grüner und das verbinde ich mit Rosenblüten.
Mit diesen Räucherstäbchen geht es mir genauso. Ich finde sie sehr rosig und mag sie lieber als Rose aus der Regular Line.
Von der Kohlebasis rieche ich nichts.
xKohle

2,5
Iris
Iris
war in keinem der Trial Packs vorhanden, also habe ich mir eine 12er-Packung Minis gekauft, die kostet 1,75€.
Iriswurzel ist bei uns auch bekannt als Veilchenwurzel, es ist das Rhizom einer Lilie. Der Duft von Iriswurzel ist sehr puderig und erinnert stark an Veilchen, daher der Name.
Die Räucherstäbchen riechen ziemlich genauso wie eine Packung gepuderter Iriswurzel guter Qualität. Es hat den klassisch puderigen Duft, hinterlegt mit einer gewissen Erdigkeit und erinnert an Veilchen.
Der Geruch ist insgesamt recht mild, durchaus angenehm, aber ich finde ihn für sich sehr langweilig.
Leider macht sich durch das milde Aroma die Kohlebasis sehr schnell bemerkbar.
Kohle

mittlerer
2er
Bereich
Kohle

oberer
2er
Bereich
Lavender (NL Lavendel)
Lavender ist im Allgemeinen kein Favorit von mir.
Die Golden Version kam mir im ersten Moment süßer vor, bei einem Direktvergleich dann aber nicht mehr. Sie ist intensiver, “dichter” als die Regular Version, aber nicht unbedingt besser. Vielleicht weniger rauchig.
Masala

oberer
2er
Bereich
Masala

Unterer
3er
Bereich
Musk
Musk riecht sehr anders als die Regular Version. Der Geruch ist deutlich potenter und vor allem blumiger und süßer als der seines Kollegen. Ich will sie nicht “parfümig” nennen, weil ich den Begriff eigentlich nur negativ verwende, aber der Duft erinnert mich an Parfüm. Im Verlauf kommt etwas Würze dazu und eine Art Frische. Sie haben durchaus Komplexität zu bieten, allerdings reichen die 2 Mini Sticks eines Trial Packs nicht aus, um diese auszuloten; nur um zu entscheiden, dass ich sie mag.
Trotzdem kann ich nicht sagen, dass ich sie lieber mag als die Regular, weil es wirklich zwei komplett unterschiedliche Charaktere sind.
Golden ist plakativer und somit irgendwie leichter zugänglich – Regular ist viel subtiler und hat mehr mit japanischen Räucherstäbchen wie Shoyeido gemein als wie mit indischen.

Anzumerken ist, dass das Masala deutlich mehr Kohle enthält wie die Regular Variante. Sie wirken fast, als hätte man ein Kohlestäbchen mit etwas Holzpuder beschichtet. Sie brennen auch sehr schnell ab.
Masala

3er
Bereich
Masala

Oberer
3er
Bereich
Myrrh
Myrrh ist tatsächlich besser als die Regular Line Variante, insofern dass es etwas potenter sind als diese.
Wo die Regular nahezu unbeachtet im Hintergrund brennen können, machen sich die Golden deutlich bemerkbar.
Der einzige geruchliche Unterschied, der mir bei diesem mini Sample aufgefallen ist, ist eine Art Puderigkeit, die den Regular Myrrh zu fehlen scheint.
Die Frage ist, ob einem das 1€ mehr pro Packung wert, und ob “leiser” nicht manchmal doch besser ist.
MCD schreibt dazu: “… the finest Myrrh resin, softened by a touch of Rose, Geranium and Lavender”.
Masala

4er
Bereich
Kohle

unterer
3er
Bereich
Patchouli
Patchouli ist in der Regular Line einer meiner Lieblinge. Dieses Patchouli ist etwas generisch.
Es riecht süß, würzig-warm und recht typisch Patchouli, also erdig. Bei kühlerem Wetter kommt eine gewisse Floralität zum Vorschein.
Es riecht in einem gewissen Sinne purer als die Masala, aber dafür auch flacher. Diese Kohle Variante vermisst schmerzlich den eigenständigen Charakter, den sein Pendant aus der Regular Line hat, schlecht sind sie aber nicht.
Auch hier bevorzuge ich auf jeden Fall die Regular Variante.
(Von diesen habe ich eine Mini-Stick Packung gekauft. 1,95€)
xKohle

Oberer
2er
Bereich
Spring Blossom (NL Lentebloesem)
Spring Blossom wird von MCD beschrieben als “ein Bouquet Frühlingsblumen, gekrönt mit puren Absoluten von Rose und Jasmin.
Es ist ein netter, süßer, spritzig floraler Duft. Am Anfang riecht man die Kohle recht stark, was aber verfliegt.
xKohle

2er
Bereich
Ylang Ylang
Ylang Ylang stellt für mich eine kleine Kindheitserinnerung dar: Es war einer der schrill-süßen Düfte, auf die ich als kleines Kind total abgefahren bin. Dieser Duft ist anders, er ist hoch und süß, aber bei weitem nicht so sehr wie ich Ylang Ylang erinnere. Auch andere Räucherstäbchen dieser Duftrichtung haben mir gezeigt, dass meine Erinnerung vermutlich eher auf einem Duftöl basiert und nicht auf echtem, ätherischen Öl, das sehr teuer ist.
Der Duft dieser Räucherstäbchen ist süß-blumig und erinnert an Parfüm. Dazu hat es aber einen grün anmutenden, frischen Aspekt, der es davon abhält, schnell übersättigend zu werden.
Für jemanden der Blumendüfte mag sicher gut, für mich ist es nichts.
Masala

2er
Bereich
Kohle

2-3
Spicewood / Purification Wood (NL Zuiveringshout)
[Es gibt auch hiervon noch eine dritte Version, die einer Erweiterung der Regular Linie angehört. “Zuiveringshoud Woud” oder “Woody Spicewood” ist ein Masala.]
Dieser Duft hat für mich nichts mit dem aus der Regular Line zu tun.
Sie sind würzig süß und warm. Sie haben die für Mother’s typische, spezielle Schärfe [erinnert mich an BIG RED Kaugummi], die ich auch in vielen der Regulars gefunden habe, aber nicht in Spicewood.
Die Süße schlagt manchmal etwas ins “schmierige” um, das ist aber hauptsächlich ein Problem, das bei nicht guter Belüftung auftritt.
Ich mag diese Räucherstäbchen. Gleichzeitig kommt diese wohlige Scharfe aber auch in einigen Lieblingen der Regular Line vor, die Masala Räucherstäbchen sind und daher bei weitem kein Alleinstellungsmerkmal. Außerdem frage ich mich: Wieso macht man von einem Duft der Holz im Namen trägt eine Kohleversion?
Sie riechen nicht holzig.
Ich mag sie etwas lieber als die Regular Spicewood, es fühlt sich aber so an als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen.

Eine Anmerkung: Ich hatte in einem Trail Pack zwei Stäbchen der Regular Purifacationwood und ein Sampler Fan mit allen Varianten. Diese Sorte aus den beiden verschiedenen Packungen riechen deutlich unterschiedlich zueinander und jene aus dem Sampler von Padma Store haben noch mal etwas anders gerochen. Es ist also schwierig, einen klaren Vergleich zu ziehen.
Die Wertung links bezieht sich auf das Padma Store Sample.

Insgesamt muss ich sagen, dass die Golden Linie nicht das ist, was ich von ihr erwartet habe.
Ich bin enttäuscht darüber, dass einige der Sorten, die in der Regular Line Dry-Masala Stäbchen sind, hier auf Kohle basieren, was sich natürlich erheblich auf den insgesamten Charakter des Geruches auswirkt.
Die meisten Duftrichtungen, die in beiden Linien vorhanden sind, riechen in der Golden Version nicht einfach nur stärker oder “besser”, sie riechen anders und das teilweise so sehr, dass ich sie nicht wiedererkenne.
Es gibt ein paar Highlights, aber diese ersetzen für mich nicht die jeweilige Sorte der Regular Linie, sie bieten nur noch mehr Auswahl. Die eine Ausnahme ist vielleicht Myrrh.
Die anderen, welche mir gefallen haben, wie Autumn Leaves, Musk, Spicewood und Amber hätten für mich einen eigenen Namen verdient.

Eine allgemeine Bemerkung über den Kohlegeruch:
Dieser rußige Geruch taucht vor allem am Anfang, kurz nach dem Anzünden auf und in der Regel legt er sich danach oder tritt zumindest stark in den Hintergrund.
Dies ist stark abhängig von der Belüftung. Je schlechter die ist, je mehr sich der Rauch aufbauen kann, desto mehr wird man die Kohlebasis riechen.
Beim Querlüften, oder wenn sich der Geruch in mehrere Räume ausbreiten kann, ist der unangenehme Ton praktisch verschwunden und der Duft wird umso angenehmer und “reiner”.

Folgende Duftrichtungen der Golden Line fehlen in diesem Review: Jasmin, Lotus, Orange Blossom, Red Rose* und Vanilla. Alle sind in beiden Linien kohlebasiert.
Bis auf Orange Blossom, das ausverkauft war, habe ich alle aus mangelndem Interesse nicht mitbestellt.

*Ich habe beim Schreiben des Le Perfume Reviews bemerkt, dass ich Red Rose Gold [NL Rode Roos Goud] doch hatte. Ich glaube, sie haben sich so wenig von den Regular unterschieden, dass ich sie einfach nicht als Golden Version registriert habe. Tatsächlich hab ich in meinen Notizen nicht mal eine Seite für sie angelegt – wow. Bei meinen Notizen zu Regular Rose ist ein Beitrag über Räucherstäbchen aus einem Trial Pack enthalten; Ich nehme an, das waren in Wirklichkeit die Golden. Ich erwähne, dass sie stärker sind, “grüner” und etwas altbacken wirken und werte sie mit 2,0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert