Regenbogen Rauchfahne
NGR - Nag Champa

NGR – Nag Champa vs. Satya (BNG) Nag Champa

Diese Schachtel Nag Champa, die offensichtlich stark von dem Design der original Nag Champa von Satya “inspiriert” ist, habe ich gebraucht gekauft. Man findet sie, soweit ich sagen kann, nur als Großpackungen zu 12 Schachteln á 15g für 15-17€, z.B. auf Ebay. (Das macht etwa 1,60€ pro Schachtel und ist in etwa mit dem Preis für Satya gleichauf.) Auf Amazon wird als Marke “Pamai Pai” genannt, der Firmenname des Importeurs, der auch hinten auf der Schachtel steht, ist aber die Gunarajan Handelsagentur. Neben diesen NGR werden von ihnen übrigens auch die original Satya – Nag Champa verkauft. Was es mit “Pamai Pai” auf sich hat, konnte ich nicht herausfinden. Unter der Marke NGR werden außer diesen Räucherstäbchen nur Gewürze gehandelt.

NGR – Nag Champa haben mich sofort an Golden Nagchampa erinnert, denn sie haben eine ähnlich stechende Note, die für mich in hoher Konzentration nach Diesel riecht, verdünnt aber fruchtig wirkt. Bei NGR ist sie allerdings deutlich schwächer. Trotzdem sind dies Räucherstäbchen, welche ich nur draußen wirklich genießen kann. Dort, ausreichend verdünnt, haben sie einen kräftigen und vollen Geruch, recht typisch für Nag Champa. Sie sind floral-fruchtig, leicht herb und ein wenig cremig. Ich finde sie tatsächlich recht lecker, sobald der Rauch aber zu direkt zu mir zieht, kommt die stechende Note wieder durch und ich finde sie unangenehm. Ich muss sie also wirklich einige Meter von mir entfernt hinstellen.

Natürlich habe ich NGR – Nag Champa auch mit den original Satya (BNG) – Nag Champa verglichen:
Satya haben einen viel cremigeren Geruch, den ich allerdings derartig vorherrschend finde, dass es gar nicht mehr richtig nach einem Nag Champa riecht. Gut verdünnt ist der Geruch weicher als NGR und sie wirken wärmer, aber leider haben sie dafür die (meines Erachtens für Satya typische) brandige Zuckernote. Ich nehme außerdem einen schwachen, kosmetischen Geruch in Satya war.

Es kommt mir so vor, als würden beide davon profitieren, wenn sie etwas mehr vom jeweils anderen hätten, denn am angenehmsten finde ich den Geruch dort, so sich der Rauch beider Räucherstäbchen mischt.
Müsste ich mich zwischen den beiden entscheiden, würde ich NGR wählen. Sie befinden sich für mich an der Grenze zum 3er-Wertungsbereich und liegen näher an dem, was ich unter einem klassisches Nag Champa Duftprofil verstehe; hätten sie nicht die stechende Note, wären sie wirklich gut.
Mit oben erwähnten Golden Nagchampa habe ich die Erfahrung gemacht, dass nicht jeder diese Note gleich wahrnimmt wie ich, es ist also davon auszugehen, dass NGR ebenfalls nicht für jeden eine Dieselnote haben. Eine mögliche Alternative zu Satya sind sie allemal. Sollten Sie also – wie ich – über eine einzelne Packung NGR – Nag Champa stolpern, nutzen Sie die Gelegenheit, um sie zu testen.

Verwandte Beiträge:
Galerie der Fälschungen
Satya (BNG und Mumbai)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert